What’s new at Heidelberg Toastmasters?

We publish all posts in their original language
Besinnliches Weihnachtstreffen

Besinnliches Weihnachtstreffen

Ho ho ho, lustiger kann eine virtuelle Weihnachtsfeier (13.12.21) fast nicht mehr sein! Unter dem Motto “Humor tut gut” waren die Heidelberger “Toasties” und zahlreiche externe Gäste weihnachtlich verkleidet, sei es mit Nikolausmütze, Weihnachtspulli o.ä. – “Nimm’s mit Humor” – unschöne oder stressige Situationen auf möglichst humorvolle Weise aufzulösen, dazu gab es in der Aufwärmrunde jede Menge Stories und Tipps. Für die “besinnliche” Einstimmung sorgten Mark Rhene und Matthias Bernhardt mit dem Wort bzw. Gedanken des Abends. Natürlich durfte ein Witz köstlich erzählt von Harald Gündling nicht fehlen. In ihrer inspirierenden Rede “Darfs ein bisschen mehr sein” überraschte uns Ruth Schildhauer alle mit ihrem Angebot, nächstes Jahr auch unsere schauspielerischen Qualitäten weiter auszubauen. Natürlich durfte “eine kleine Weihnachtsgeschichte”, wunderschön erzählt von unserer Jennifer Bihr, nicht fehlen. “Das perfekte Weihnachtsgeschenk”: richtig lustig wurde es dann wieder bei Paolo Vegas Stegreifrunde und wir alle lernten “Pferdehandschuhe” kennen. Hervorragend moderiert wurde der Bewertungsteil von Tim Speer, denn Feedback ist bekanntlich sehr wichtig, um sich weiterzuentwickeln. Und dieses schenkten auch die beiden Bewerter Manuel Gaus sowie Sven Martens ihren Rednern. Professionell waren die Sprachstilbewertung von Volker Glossner sowie der Füllwortzählerbericht von Priti. Am Schluss waren wirklich alle in weihnachtlicher und ausgelassener Stimmung! Jeder war über sich hinaus gewachsen an diesem wundervollen Abend, und die Präsidentin Ximeng Chen sowie Moderatorin Christiane Sattler waren überglücklich.

Einsamkeit und Mut: Online-Treffen vom 22.11.21

Am 22.11. fand unser Treffen unter dem Thema “Einsamkeit” statt. Leider konnten wir uns dieses Mal nicht in Präsenz treffen, da die Inzidenzen in den letzten Wochen und Tagen rasant angestiegen sind und uns wichtig war, dass sich unsere Mitglieder sicher fühlen.

Das war glücklicherweise kein Problem, da selbst diejenigen, welche nicht mit Zoom und ähnlichen Tools arbeiten wollen, von anderen Mitgliedern zu sich eingeladen wurden, zusammen online teilzunehmen. Unser Online-Treffen hat sogar Barbara aus dem amerikanischen Polyglots-Club ermöglicht, uns zu besuchen und teilzunehmen!

Peter moderierte galant durch den Abend, während Harald die Stegreifrunde leitete und dabei unterschiedliche Prompts parat hatte, die unter anderem durch die sieben Todsünden inspiriert worden waren.
Jennifer hielt spontan eine Rede darüber, mit welchen Schwierigkeiten transsexuelle Menschen an Universitäten kämpfen müssen.

Insgesamt war es ein fantastischer Abend und wir freuen uns darüber, beim nächsten Mal gemeinsam Weihnachten zu feiern!

Wir bloggen!

Wir bloggen!

Wer Toastmasters kennenlernen möchte, ist herzlich willkommen, bei uns einfach mal reinzuschauen. Bei Online-Meetings ist das ohne großen Aufwand möglich: Auf Zoom zur richtigen Zeit Meeting-ID und Passwort eingeben – und schon ist man dabei. Sind Präsenztreffen möglich, bitte rechtzeitig um 19:15 Uhr im “Treff am Turm” sein und sich dazusetzen. Wir freuen uns über Gäste!

Wer sich vorab erst einmal orientieren will, ist hier richtig: In diesem Blog wollen wir von unseren Treffen berichten, aus dem Nähkästchen plaudern und uns selbst ein bisschen auf die Schulter klopfen. Schließlich bemühen wir uns alle, auf dem Pfad der Rhetorik voranzukommen. Motivation ist das A&O!

Jubiläumstreffen

Jubiläumstreffen

Am Montag 08. November 2021 feierte der Rhetorikclub sein 5-jähriges Jubiläum. Dieser Anlass zog sogar zahlreiche Gäste an, die Toastmasters kennenlernen und ihre Redefertigkeiten verbessern wollten.

Das Motto des Meetings lautete: Genügend-Zeit-Tag. Denn am 08.11. war gleichzeitig der internationale Tag, sich Zeit zu nehmen. Unter der Moderation von Ximeng begann der Abend mit der Vorstellung des Zeitnehmers Paolo, des Füllwortzählers Matthias sowie der Sprachstilbewerterin Jenny, die auch das Wort des Abends ‚Macht‘ in einem ungewöhnlichen Licht darbot.

Nach einer kreativen Aufwärmrunde, in der jeder Teilnehmer zu Wort kam, stimmte uns Peter mit dem Gedanken des Abends ein und lockerte die Runde anschließend mit dem Witz des Abends auf. Nachdem Harald und Ruth jeweils ihre Reden ‚Transformation‘ und ‚Es kommt immer anders‘ präsentiert hatten, ging es über zum Improvisationsteil moderiert von Volker. Dieser forderte uns mit Fragen zur Erfindung des ‚Schweine-Igels‘ heraus.

In der Pause wurde mit alkoholfreiem Sekt auf das Jubiläum angestoßen und Fotos mit Partyhüten, mit denen Jenny alle ausgestattet hatte, gemacht.

Nach dem Bewertungsteil moderiert von Ke und nützlichem Feedback von Christiane und Ximeng zu den vorbereiteten Reden sowie Feedback von Paolo, Matthias und Jenny, endete der Abend mit dem Dank an unsere frühere Präsidentin Ruth für ihre herausragende Arbeit für den Club sowie der Befragung der Gäste nach ihrem Eindruck vom Meeting.

Mit Vorfreude auf den nächsten Abend am 22. November 2021 gingen die Teilnehmer vom Treff Am Turm auseinander.