Was gibts Neues bei den Heidelberg Toastmasters? 

Wir veröffentlichen alle Posts in ihrer Originalsprache

Charakterbildung – auch wenns draußen heiß ist – am 25. Juli 2022

Spitzentemperaturen sind in diesen Tagen keine Seltenheit. So auch am Tag unseres letzten Treffens unter Peters Leitung und wir freuten uns – dank Klimaanlage – über einen angenehm temperierten Vortragsraum im Treff am Turm, gekühlte Getränke, Kekse und eine fröhliche Truppe.

Harald stellte uns humorvoll die von Cicero überlieferte Anekdote vom Damoklesschwert vor: Der Herrscher Dionysios lud den unzufriedenen Höfling Damokles ein, bei einem Festmahl an der königlichen Tafel zu sitzen. Vorher ließ er über Damokles‘ Platz ein Schwert an einem Rosshaar aufhängen. Damokles verschlug es den Appetit – und so lernte er die Lektion, dass Macht und Reichtum keinen Schutz vor Gefahren bieten, eher im Gegenteil.

Auch Carsten arbeitete an unserer Charakterbildung: In seiner Rede informierte er uns über die „Jungbrunnen-Formel“, in der der inneren Einstellung ebenfalls große Bedeutung beigemessen wird. „Auf Unerwartetes flexibel reagieren“ war ein ideales Thema, um Stegreifreden zu trainieren, was wir ausgiebig taten, bevor wir in die obligatorische Feedbackrunde starteten. Alles in allem ein vergnüglicher und informativer Abend!

Liminal experiences at Toastmastes – July 18th 2022

Every Toastmasters meeting is unique. The primary reason is guests. With a new officers team in place, the second meeting of the new toastmasters year was off to a great start. Our Toastmaster of the Evening, Manuel brought the theme „Liminal Experiences.“ A phenomenon of leaving behind the old identity. The theme came out great right off the bat when Geetha, our newest member, shared the „Thought of the evening“. She shared her personal shortcomings in the past and her efforts to overcome them. These past experiences have shaped the person she is today. Thus planting the thought to persevere through hardships. The spontaneity of the club continues to run through the veins of the new members too. Diana, another new member, jumped right into the timer role on the spot.

Karl started off his ice-breaker by greeting the Toastmasters and guests in 5 different languages. He used the stage to introduce himself to the club by presenting the results of one the personality assessment tests he had taken. The two facets: personal behaviour and team roles served as structure to his speech with relevant information about his characteristics and intent as a corporate professional.

Ram, as the second speaker, used several personal anecdotes and rhetoric questions to make the audience think about how sustainability starts at home. We all know the fairy tale of how the forest fairy helped the woodcutter find his axe. This enabled the woodcutter to continue to make a living. Ram brought a new perspective on the forest fairy‘s intent. She is considered to be the protector of the forest. Why did she help the woodcutter to fell the trees? With this example, Ram portrayed the kind of paradigm shift required in our thoughts about sustainability.

Toasts, figuratively, form the base of Toastmasters. During the table topics session, speakers toasted to a best friend‘s wedding. There were toasts bidding farewell to annoying colleagues. And to top it all off, there was a toast for a successful heist. Full points on creativity for all the speakers who took to the stage! The evening ended on a high note as we had many happy, motivated guests and toastmasters looking forward for the next meeting.

 

Von Hochzeitern, Kamelen und Radfahrern am 11. Juli 2022

Unser Themenspektrum war weit gespannt bei unserem letzten Toastmasters Meeting, dem ersten Treffen des Rhetorikclubs im neuen Toastmastersjahr: Elegant fanden wir den rhetorischen Übergang von der Reflektion über die schwäbische Kehrwoche zur feierlichen Hochzeitsrede und weiter zur Erörterung der Frage, wie ein Kamel in der Wüste überlebt. Verbindendes Element aller drei Themen war das kühle Nass: 1. Kehren macht durstig. 2. Ein Prost auf das Brautpaar! 3. Ohne Wasser ist das Kamel, aber auch der Mensch dem Untergang geweiht. Weiter reflektierten wir mehr oder weniger philosophisch über Themen wie „Mülltrennung“, „Wie hält man auf einem Fahrad die Balance“ und „Wozu braucht man eigentlich Licht?“ Tja, Toastmaster sind eben sehr flexibel!

 Einen tollen Beitrag zu einem vergnüglichen Abend leisteten vor allem unsere Newcomer Matthias, Ralf und Martin, aber auch unsere altgedienten Toastmaster in bewährter Weise. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Das letzte Meeting im alten Toastmastersjahr

Table Topics Objects

Am Montag 27.06. trafen wir uns wieder im Treff am Turm. Das Programm wurde von Peter zum Thema „Es ist eine Kunst, etwas kurz zu sagen“ moderiert. Nach seinem Witz des Abends zur Auflockerung, hielt Ralf seine erste Rede im Club: den sogenannten „Eisbrecher“. Darin erläuterte er, inwiefern seine Körpergröße sich auf sein Leben von Kindheit übers Studium bis hin zum Beruf und Familie ausgewirkt hat. Ruth brachte eine große Tasche voll mit bunten Gegenständen jeder Größe und Form für ihre Stegreifredenmoderation mit und forderte uns heraus, eine Verbindung zwischen 2 beliebigen Gegenständen aufzubauen und 1-2 Minuten darüber zu reden.

Nach einer Pause hat Christiane als Gesamtbewerterin den 2. Teil unseres Abends moderiert. Nachdem Volker Ralfs Eisbrecher bewertet hatte, gab Ximeng Feedback zu den Stegreifreden. Anschließend teilte Christiane ihre Gedanken zum Abend mit. Ein Verbesserungsvorschlag wurde sofort von Peter umgesetzt, indem er eine „Abwärmrunde“ einläutete, bei der sich nochmal jeder Teilnehmer zum Thema des Abends äußerte.

Am 14.08. werden wir nachmittags von 15-17 Uhr ein Sommerfest mit dem internationalen Toastmastersclub im Treff am Turm veranstalten. Wir werden zusammen essen, uns austauschen und Stegreifreden halten. Bringt gerne Freunde und Verwandte mir. Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen!

Farben. Frei:heit. Fürsorge.

So lautete das Thema unseres letzten Toastmastersabends im Treff Am Turm. Zuvor traf sich der Vorstand zum letzten Mal im aktuellen Toastmastersjahr (Juli 2021-Juni 2022), um Vereinsthemen wie die Neuwahlen des Vorstands für das Jahr 2022/2023, das kommende Sommerfest am 14.08. oder die Einführung eines Wanderpokals, um Toastmasterclubs in der Region mehr zu vernetzen, zu diskutieren.

Der reguläre Abend begann mit der Begrüßung unserer Gäste und der Moderation von Harald, der uns durch die kleine Kunstausstellung „Farben. Frei:heit. Fürsorge.“ im Treff Am Turm geführt hat, bei dem sich jede(r) ein Bild ausgesucht hat, um seine/ihre Eindrücke dazu mitzuteilen. Nach dieser Aufwärmrunde stellte Srini das Wort des Abends „Freiheit“ vor und brachte es in einen zum Nachdenken anregenden politischen und gesellschaftlichen Zusammenhang. Peter inspirierte uns mit Zitaten Einsteins in seinem Gedanken des Abends. Anschließend erklärte uns Carsten in seiner vorbereiteten Rede den Unterschied zwischen ETF und Fonds und gab uns Tipps zur cleveren Geldanlage/Investition. 

Unsere Stegreifredenmoderatorin Christiane regte unsere Kreativität mit Fragen zur Stadt Mannheim und Region im Sommer an. Nach einer Pause an der frischen Luft ging es weiter mit dem Bewertungsteil moderiert vom Gesamtbewerter Peter. Manuel erstattete über die Zeit Bericht und Ximeng bewertete Carstens Rede. Volker gab uns Rückmeldung zu den Füllwörtern, die wir verwendet hatten und Ruth fasste grammatische Höhepunkte sowie Verbesserungen zusammen.

Im Anschluss wurden die Neuwahlen des Vorstands abgehalten! Glückwunsch zum neuen Vorstand: Ximeng, Ruth, Carsten, Christiane, Manuel, Volker und Harald! Und danke an den alten Vorstand!

Der Abschluss des Toastmastersjahr wurde im Restaurant „Zur Goldenen Rose“ gefeiert!

Apps

Am Montag 23.05. moderierte unser Toastmaster des Abends Volker das Treffen unter dem Thema „Apps“. In der Aufwärmrunde gab jede(r) an, was für sie/ihn die besten Apps sind und warum. Anschließend trug Peter seinen inspirierenden Gedanken des Abends vor. Harald teilte mit uns seine Wanderabenteuer und Carsten Tipps zu schlauen Geldanlagen. Bewertet wurden sie von Peter und Ke unter der Moderation der Gesamtbewerterin Christiane – unterstützt durch den Füllwortzähler und Sprachstilbewerter Matthias und der Zeitnehmerin Ximeng.

Socializing am 9. Mai 2022

Mitglieder und Gäste beim Social Event

Zuerst Frühlingsrollen, dann Gulasch mit Spätzle, Laugenstangen, Baguettes, Dips, Kuchen und Dessert – das Meeting der Heidelberg Toastmasters am 9. Mai hatte eine ungewöhnliche Agenda. Wo sonst hauptsächlich Reden gehalten und bewertet werden, ging es diesmal einfach daraum, einen netten Abend bei gemeinsamem Essen zu verbringen, neue Kontakte zu knüpfen und sich besser kennenzulernen. Der deutschsprachige Heidelberg Toastmasters Rhetorikclub und der englischsprachige Heidelberg International Toastmasters Club hatten Mitglieder und Gäste zu einem gemeinsamen „Social Event“ im „Treff am Turm“ eingeladen – und es wurde ein vergnüglicher Abend.

Toastmaster Manuel legte sich in der Küche kräftig ins Zeug; Ximeng und Ruth führten locker durch den Abend; Division Director Tim überreichte Urkunden und Geschenke; alle halfen mit – und es wurde recht spät, auch ohne Haralds Theaterprojekt, das wir an diesem Abend eigentlich hätten starten wollen. So ganz ohne Programm ging es aber dann doch nicht ab: Eine wie immer herausfordernde Stegreifreden-Runde brachte dann doch das gewohnte „Toastmasters-Feeling“.

Welt-Pinguin-Tag am 25.04.22

Am Montag 25.04. veranstalteten wir ein weiteres Treffen-in-Person im Treff am Turm. Das Programm sowie die Stegreifreden wurden von Ximeng unter dem Motto des internationalen Pinguin Tags moderiert. Dabei ging es um unseren Beitrag zur Nachhaltigkeit und Ressourcenbewusstsein, um unsere Mitbewohner auf der Erde nicht noch weiter zu gefährden. Peter wies uns mit seinem Gedanken des Abends daraufhin, bedacht mit gesprochenen Worten umzugehen, Christiane hielt die letzte große Rede innerhalb ihres Bildungsspfads und Harald teilt auf humorvolle Weise mit uns Tipps zum Einschlafen.

Nach einer Pause hat Ruth als Gesamtbewerterin den 2. Teil unseres Abends moderiert und wurde dabei von Peter, Manuel, Volker und Matthias unterstützt.

Am 09.05. wird statt eines normalen Meetings ein gemeinsames Social Event mit dem internationalen Toastmastersclub im Treff am Turm stattfinden. Wir werden zusammen essen, uns austauschen und über die kommenden Vorstandswahlen sprechen. Gäste sind herzlich willkommen.

„Freundlichkeit und Klugheit“ am 11.04.

Am Montag 11.04.22 hatten wir endlich wieder eines unserer persönlichen Treffen im Treff am Turm!
Im Licht des Sonnenuntergangs und mit der lauen Brise, die durch die offenen Fenster an uns vorbeistrich, stellten sich zunächst die zahlreichen Gäste vor. Anschließend kam jede/r in der Aufwärmrunde unseres Moderators des Abends, Peter, der „Freundlichkeit und Klugheit“ als Thema des Abend auserkoren hatte, zu Wort. Als Gedanke des Abends präsentierte Harald uns ein Wandergedicht komplett bestehend aus Alliterationen mit Wörtern beginnend mit „W“. Die Agenda des Abends war prall gefüllt und so standen Carsten, Peter und Ruth mit ihren vorbereiteten Reden auf der Bühne und wurde nach der Pause von Ximeng, Harald und Eric bewertet. Volker, der Stegreifredenmoderator, forderte uns mit Geschichten und Fragen über kreative Berufe heraus. Spätestens da kamen alle ins Schwitzen, auch die Gäste. Das Bewerterteam unserer Gesamtbewerterin Christiane gab uns Feedback zu unserem Sprachstil (Eric), der Zeit (Matthias) sowie den verwendeten Füllwörtern (Sabine).
Wir freuen uns auf das nächste Treffen im Treff am Turm am 25.04.22. Gäste sind herzlich willkommen!

Area Contest am 28.03.22

Am Montag, 28. März 2022 fand neben unserem normalen Club-Meeting auch unser Area-Wettbewerb statt! Wir durften dabei den WettbewerberInnen Christiane, Volker und Orell lauschen. Sie schlugen sich tapfer durch 3 Wettbewerbe moderiert vom Wettbewerbsvorsitz Ximeng:

  1. Vorbereitete Rede (Volker und Orell)
  2. Bewertungsrede (Christiane)
  3. Stegreifrede (Christiane und Orell)

Dabei wurden wir tatkräftig vom Organisationsteam bestehend aus den Punkterichtern Paolo, Peter, Saravanan und Tim, den Zeitnehmern Harald und Martin sowie der Hauptrichterin Ruth unterstützt. Christiane und Orell werden uns dann diesen Samstag (02.04.) auf dem Division Contest vertreten und wir drücken unseren Champions ganz fest alle Daumen!

Nach dem Wettbewerbsteil fand eine Stegreifrede-Session statt, sodass all diejenigen, die am Abend noch nicht auf der Bühne standen, auch ihre Redefertigkeiten schulen konnten. Bis zum nächsten Treffen am 11.04.22!